Omeprazol

Ab 19,63 €
Auf Lager
SKU
Omeprazol

Omeprazol ist ein Protonenpumpenhemmer gegen Magengeschwüre, welches die Säure im Magen verringert. Omeprazol wird insbesondere zur Behandlung von folgenden Erkrankungen eingesetzt: Saurem Aufstoßen, Sodbrennen, Entzündung der Speiseröhre (Refluxösophagitis), Geschwüre und Zollinger-Ellison-Syndrom.

Omeprazol ist ein Protonenpumpenhemmer gegen Magengeschwüre, welches die Säure im Magen verringert. Omeprazol wird insbesondere zur Behandlung von folgenden Erkrankungen eingesetzt: Saurem Aufstoßen, Sodbrennen, Entzündung der Speiseröhre (Refluxösophagitis), Geschwüre und Zollinger-Ellison-Syndrom.

Omeprazol ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und ist als Tablettenform in den Stärken 10, 20 und 40 mg erhältlich.

Omeprazol reduziert den Säuregehalt im Magen, indem die Protonenpumpe, welche in den Zellen der Magenwand sitzt, blockiert wird. Hierdurch wird die Säureproduktion in der letzten Instanz des Produktionsvorgangs gestoppt. Dieser Vorgang kann Ihnen bei saurem Aufstoßen (Sodbrennen), Übersäuerung und bestimmten Geschwüren helfen. 

Magenschmerzen sind nicht nur unangenehmen und schwächen oftmals Ihren ganzen Körper, sondern kann Sie negativ in vielen Aufgaben in Ihrem Alltag beeinflussen. Omeprazol reduziert die Magensäure und somit die Symptome wie Sodbrennen und Schmerzen.

Omeprazol wird üblicherweise einmal täglich, vorzugsweise morgens, eingenommen. Bei akutem Sodbrennen, Übersäuerung oder Magengeschwüren nehmen Sie Omeprazol zweimal täglich ein - einmal morgens und abends.

Nehmen Sie Omeprazol wie von Ihrem Arzt empfohlen mindestens 1 Stunde vor einer vollständigen Mahlzeit ein.

Teilen oder kauen Sie die Kapsel nicht. Die Kapsel muss als Ganzes mit einem vollen Glas Wasser eingenommen werden.

Dosierung

Omeprazol ist in allen Stärken verschreibungspflichtig (10, 20 und 40 mg).

Zur Behandlung von Beschwerden wie Sodbrennen und Säurerückfluss, die durch GERD ausgelöst werden und wo die Speiseröhre beschädigt ist, wird meist eine Dosierung von 20 mg täglich, über einen Behandlungszeitraum von 4-8 Wochen empfohlen. Ihr Arzt wird Ihre Dosierung gegebenfalls auf 40 mg erhöhen und die Behandlung um weitere 8 Wochen verlängern. Sobald Ihre Speiseröhre verheilt ist sollte die Dosierung auf 10 mg herabgesetzt werden. Sollte die Speiseröhre von Anfang an nicht beschädigt sein sollten Sie 10 mg einnehmen.

Zur Behandlung von Zwölffingerdarmgeschwüren ist die empfohlene Dosis 20 mg, einmal täglich, über einen Zeitraum von 2 Wochen. Ist Ihr Geschwür nach 2 Wochen noch nicht verheilt, kann Ihre Behandlung möglicherweise um 2-4 Wochen verlängert werden und gegebenfalls auf 40 mg erhöht werden.

Zur Behandlung von Magengeschwüren ist die empfohlene Dosis 20 mg, über 4 Wochen. Sollte das Geschwür nach 4 Wochen nicht verheilt sein, kann die Behandlung mit der gleichen Dosierung auf 4 Wochen erhöht werden oder auf 40 mg erhöht werden und bis zu 8 Wochen erweitert werden.

Zur Vorbeugung von Zwölffingerdarmgeschwüren werden in der Regel 20 mg einmal täglich empfohlen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Dosierung und Behandlungsdauer bevor Sie Omeprazol einnehmen und lesen Sie immer den Beipackzettel vor jeder Behandlung.                                                  

Wie bei anderen Medikamenten können auch Nebenwirkungen bei der Einnahme von Omeprazol auftreten. Nicht jeder Anwender erlebt Nebenwirkungen bei der Einnahme von Omeprazol.

Die häufigsten Nebenwirkungen von Omeprazol in Erwachsenen sind:                                                                   

  • Blähungen
  • Erbrechen
  • Bauchschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Durchfall

Kinder erleben meist dieselben Nebenwirkungen, jedoch kann auch Fieber bei Kindern auftreten.

Sollten diese Nebenwirkungen auftreten, sind sie oft mild oder verschwinden meist nach mehreren Tagen oder Wochen. Sollten sich Ihre Nebenwirkungen verschlechtern oder anhalten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Es können wie bei vielen anderen Medikamenten auch ernsthafte Nebenwirkungen von Pantoprazol auftreten.

Folgende Nebenwirkungen sind ernsthafte Nebenwirkungen von Omeprazol:

  • Zittern
  • Muskelschwäche
  • Erschöpfung und Müdigkeit
  • Schwindel
  • Krampfanfälle
  • Ungewöhnliche Herzfrequenz
  • Schneller Herzschlag oder Herzklopfen
  • Krämpfe
  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Spasmen des Kehlkopfes
  • Tremor
  • Spasmen Ihrer Hände und Füße
  • Wassereinlagerung
  • Niedriges Magnesiumlevel

Die Einnahme von Omeprazol über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten, kann den Magnesiumspiegel im Körper drastisch senken.

Sollten Sie das Medikament für längere Zeit eingenommen haben und möchten dies gerne absetzen, sprechen Sie vorher unbedingt mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Omeprazol kann mit anderen Medikamenten, Nahrungsergänzungsmitteln, Vitaminen und Kräutern interagieren. Teilen Sie Ihrem Arzt unbedingt immer mit was Sie einnehmen, um jegliche Wechselwirkungen zu vermeiden.

Omeprazol kann Schwindel auslösen, weshalb Sie sicher gehen sollten, dass Ihnen nicht Schwindelig ist und Sie sicher am Straßenverkehr teilnehmen oder Maschinen bedienen können.

Sie können Omeprazol gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Zunächst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Omeprazol als Medikament für Sie geeignet ist.

Weitere Informationen
Medical Product Type Prescription
Bullet Points Reduziert den Säuregehalt im Magen
Angenehme Einnahmeform
Schnell wirkend
Unverfälschte Medikamente
Alle Medikamente werden aus Deutschland bezogen
Option Type Simultaneous
Prescription Fee 8.990000
Force Reorder Logic Ja
Timer Disabled Nein
Preferred Pharmacy None
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Omeprazol
Copyright © 2013-present Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.