Almogran

Ab 55,99 €
Auf Lager
SKU
ALMOGRAN

Almogran ist ein Arzneimittel, das zu der Medikamentengruppe der Triptane gehört. Das Medikament ist ein Schmerzmittel, das spezifisch zur Behandlung von Migränekopfschmerz eingesetzt wird. Almogran-Tabletten enthalten den aktiven Wirkstoff Almotriptan, einen Serotonin-Agonisten.

Almogran ist ein Arzneimittel, das zu der Medikamentengruppe der Triptane gehört. Das Medikament ist ein Schmerzmittel, das spezifisch zur Behandlung von Migränekopfschmerz eingesetzt wird. Almogran-Tabletten enthalten den aktiven Wirkstoff Almotriptan, einen Serotonin-Agonisten.

Almogran enthält den Serotonin-Agonisten Almotriptan, ein Schmerzmedikament, welches spezifisch für die Linderung von Migräneattacken eingesetzt wird.

Was Migräneattacken verursacht, ist zu diesem Zeitpunkt nicht vollständig erforscht, jedoch wird vermutet, dass die Erweiterung von Blutgefäßen im Gehirn für den pochenden Migränekopfschmerz verantwortlich ist. Das Medikament lindert diesen Schmerz, indem es die Blutgefäße im Gehirn verengt.

Almogran stimuliert die Gehirnrezeptoren, auch Serotoninrezeptoren genannt. Die natürliche Substanz Serotonin stimuliert diese Rezeptoren, um eine Verkleinerung der Blutgefäße auszulösen. Almogran ahmt das Verfahren von Serotonin nach, indem es die Serotoninrezeptoren stimuliert. Hierdurch werden die Blutgefäße verkleinert und der Migränekopfschmerz gelindert.

Almogran sollte eingenommen werden, sobald die Migräne beginnt. Das Medikament wirkt auch bei späterer Einnahme während eines Migräneanfalls.

Das Medikament führt zu einer Linderung von Migräneanfällen. Almogran verkleinert die Blutgefäße und lindert den pochenden Migränekopfschmerz.

Folgen Sie bei der Einnahme strikt der Anweisung Ihres Arztes. Sie sollten vor der Einnahme den Beipackzettel lesen, welcher mit Ihrer Medikamentenpackung geliefert wird.

Almogran sollte nur für tatsächliche Migräneattacken eingenommen werden. Das Medikament kann nicht zur Vorbeugung von Migränekopfschmerz verwendet werden.

Almogran sollte oral mit einem Glas Wasser eingenommen werden. Die Einnahme kann, wenn gewünscht, von einer Mahlzeit begleitet werden.

Nehmen Sie eine Almogran-Tablette beim ersten Anzeichen eines Migränefalls ein. Das Medikament wirkt jedoch auch bei späterer Einnahme während eines Migräneanfalls.

Sollte die erste Dosis von Almogran Ihre Beschwerden nicht lindern, nehmen Sie keine weitere Dosis für denselben Migräneanfall ein. Klinische Studien haben nicht belegen können, dass die Einnahme einer zweiten Almogran-Tablette hier einen Nutzwert hat.

Sollte die erste Dosis des Medikaments die Schmerzen lindern, die Schmerzen jedoch wiederkommen, können eine zweite Dosis einnehmen – warten Sie jedoch mindestens zwei Stunden nach Einnahme der ersten Tablette, bevor Sie eine weitere Tablette einnehmen.

Nehmen sie nicht mehr als zwei Almogran-Tabletten am Tag ein.

Die Standartdosis von Almogran für Erwachsene bis 65 Jahre ist eine 12,5-mg-Tablette, welche zu Anfang des Migräneanfalls eingenommen werden sollte. Sollte sich Ihr Kopfschmerz nach der ersten Einnahme nicht verbessern, nehmen Sie keine zweite Tablette ein.

Nehmen Sie nicht mehr als eine Tablette für denselben Migräneanfall ein.

Sollten sich ein zweiter Migräneanfall während der nächsten 24 Stunden entwickeln, können Sie eine weitere 12,5-mg-Tablette einnehmen. Sie müssen jedoch sicher gehen, dass zwischen der ersten und zweiten Einnahme mindestens 2 Stunden liegen.

Die Maximaldosis eines Erwachsenen ist 2x 12,5 mg innerhalb von 24 Stunden.

Almogran wurde von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin verschrieben, da er oder sie den Nutzen des Medikaments als höher beurteilt hat, als das Risiko der Nebenwirkungen. Nicht jeder Patient wird Nebenwirkungen beobachten.

Folgende Nebenwirkungen von Almogran treten häufig auf:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Benommenheit
  • Schwindel

Folgende Nebenwirkungen von Almogran treten gelegentlich auf:

  • Kopfschmerzen
  • Herzrasen
  • Verdauungsstörung
  • Kribbeln
  • Durchfall
  • Tinnitus oder andere Geräusche im Ohr
  • Mundtrockenheit
  • Brustschmerzen
  • Schwäche oder Kraftverlust
  • Muskelschmerzen

Folgende Nebenwirkungen von Almogran treten sehr selten auf:

  • Schneller Herzschlag
  • Herzinfarkt
  • Koronarspasmus oder Vasospasmus

In ganz seltenen Fällen kann Almogran einen Krampfanfall auslösen.

Sollten Sie andere Nebenwirkungen verspüren, von denen Sie meinen, dass Sie mit Ihrer Einnahme des Medikaments zusammenhängen, informieren Sie umgehend Ihrem Arzt.

Nehmen Sie nicht mehr als zwei Almogran-Tabletten innerhalb von 24 Stunden ein. Halten Sie sich an die vom Arzt verschriebene Dosierung.

Almogran kann Sie schläfrig machen. Sollten Sie sich schläfrig fühlen, nehmen Sie nicht am Straßenverkehr teil und bedienen Sie keine Maschinen.

Das Medikament sollte nicht zur Vorbeugung von Migräne eingenommen werden. Es hilft nur bei akutem Migränekopfschmerz.

Almogran sollte von Patienten eingenommen werden, bei denen Migräne von einem Arzt diagnostiziert wurde. Nehmen Sie dieses Medikament nicht bei anderen Arten von Kopfschmerzen ein.

Sie sollten Almogran nicht häufig einnehmen. Sollte Ihre Migräne nicht weggehen, oder Sie zu viele Attacken in einem kurzen Zeitraum haben, sollten Sie Ihren Arzt zu Rate ziehen. Die häufige oder langzeitige Verwendung von Schmerzmitteln gegen Migräne oder andere Kopfschmerzen kann den Kopfschmerz verschlimmern.

Almogran sollte von Personen mit folgenden Problemen mit Vorsicht eingenommen werden: Personen, die allergisch auf einen der Inhaltsstoffe reagieren oder gegen Medikamente der Sulphonamid-Gruppe allergisch sind, Personen mit hohem Blutdruck, Personen mit Risikofaktor für ischämische Herzerkrankungen, oder Personen mit einer positiven Familienanamnese für Herzkrankheit.

Es ist bislang ungeklärt, ob Almogran während einer Schwangerschaft gefahrlos verwendet werden kann. Nehmen Sie das Medikament nicht während einer Schwangerschaft ein, außer Ihr Arzt sieht die Einnahme als zwingend notwendig an.

Es ist möglich, dass Almogran in die Muttermilch übergeht. Daher sollte das Medikament von stillenden Müttern mit Vorsicht eingenommen werden. Sie können das Risiko der Übertragung des Medikamentes über die Muttermilch minimieren indem Sie für 24 Stunden nach Einnahme der Dosis von Almogran nicht stillen.

Eine Wechselwirkung kann die Wirkung von Almogran und anderen Medikamenten verändern und das Risiko von Nebenwirkung erhöhen. Teilen Sie Ihrem Arzt alle Medikamente mit, die Sie zurzeit einnehmen, egal ob verschreibungspflichtig oder freiverkäuflich, Vitaminpräparat oder pflanzliches Produkt.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie während der Behandlung mit Almogran ein neues Medikament einnehmen, um Wechselwirkungen zu vermeiden.

Almogran darf nicht zusammen mit anderen Triptanen wie Sumatriptan, Eletriptan, Zolmitriptan oder Naratriptan, eingenommen werden.

Sie können Almogran gefahrlos auf der Deutsche Medz-Webseite erwerben. Zunächst ist es notwendig, an einer Online-Beratung mit einem Arzt teilzunehmen, bevor das Medikament bereitgestellt werden kann. Die Online-Beratung stellt sicher, dass Almogran als Medikament für Sie geeignet ist.

Weitere Informationen
Medical Product Type Prescription
Bullet Points Lindert Kopfschmerzen
Vermindert eine Entzündungsreaktion im Gehirn
Schnell wirkend
Unverfälschte Medikamente
Alle Medikamente werden aus Europa bezogen
Option Type Simultaneous
Prescription Fee 14.990000
Force Reorder Logic Ja
Timer Disabled Nein
Preferred Pharmacy None
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Almogran
Copyright © 2013-present Magento, Inc. Alle Rechte vorbehalten.